Bonndorf
Boll
Brunnadern
Dillendorf
Ebnet
Gündelwangen
Holzschlag
Wellendingen
Wittlekofen

Sehenswürdigkeiten

Schloss Bonndorf

Das im Jahre 1592 erbaute Schloss wurde in den 70er Jahren von Grund auf neu restauriert und dient nun als Kulturzentrum des Landkreises Waldshut. Auf rund 400 Quadratmetern Fläche bietet der Landkreis Ausstellungen, Konzerte, Autoren-Abende und Vorträge an (Veranstaltungskalender des Landkreises).

Daneben beherbergt das Schloss die über die Region bekannten Narrenstuben, das Kreismuseum des Landkreises Waldshut und das staatliche Notariat. Besonders sehenswert ist der im 2. Ober- geschoss liegende große barocke Festsaal.

Nähere Informationen erteilt Herr Udo Eggi:
Telefon 0 77 03 / 79 78


Schloss Bonndorf

Narrenstuben im Schloss Bonndorf

In den 15 Narrenstuben des Bonndorfer Schlosses geht der Wunschtraum eines jeden rechten Narren in Erfüllung:
Hier ist immer Fasnet.

  • Über 400 Fastnachtsfiguren (originalgetreue Miniaturen)
  • kunstvoll handgeschnitzte Holzmasken
  • Vorstellung verschiedener Narrenvereinigungen
  • Historische Exponate
  • Narrengewänder (schnitzen und malen)
  • Trachtenstube
  • originalgetreu nachgebaute Schwarzwaldhäuser (Miniatur)
  • Narren-Shop

Öffnungszeiten
Januar bis Oktober
Donnerstag bis Samstag: 10.00 - 12.00 Uhr und 14.00 Uhr - 17.00 Uhr
Sonntag: von 14.00 - 17.00 Uhr

November und Dezember
Donnerstag: 10.00 - 12.00 Uhr und 14.00 Uhr - 17.00 Uhr
Sonntag: von 14.00 - 17.00 Uhr und nach Vereinbarung

Anmeldung nach Vereinbarung außerhalb der Öffnungszeiten
bei Günther Hany Tel.: 07703/269

 

Kontakt
Tel.: 07703/233
Anschrift: Schloßstraße 9, 79848 Bonndorf im Schwarzwald
Email: Schloss.Narrenstuben.Bonndorf@t-online.de

Eintritt frei. Auf Wunsch für Gruppen fachkundige Führungen

Weitere Informationen: Narrenstuben im Schloss Bonndorf


Narrenstuben im Schloss Bonndorf

Japanischer Garten

Unterhalb des Schlosses befindet sich diese im Hochschwarzwald einmalige Parkanlage. Ein Pavillon, im Stil einer japanischen Pagode, soll das traditionelle Teehaus, den Mittelpunkt des Japanischen Gartens, darstellen. Dem Teehaus zu Füßen liegt der Teich mit der Schildkröteninsel und dem Meditationsgarten. Bei der Bepflanzung wurde darauf geachtet, dass ausschließlich in Japan beheimatete und für dieses Land typische Pflanzen Verwendung fanden.

Dieser Garten ist gedacht als ein Ort der Besinnung - sicher nicht nur für Japaner.


Japanischer Garten in Bonndorf

Mühlenmuseum Boll

Ein Freundeskreis Boller Mühle hat sich seit 1986 um die Erhaltung und Restaurierung dieser alten Mühle gekümmert. Auf Schautafeln und mit einfachen Texten wird im Innern der Mühle der Ablauf des Mahlvorganges dargestellt.

Informationen über die Öffnungszeiten und Führungen erhalten Sie bei der Touristinformation Bonndorf: Telefon 0 77 03 / 76 07


Mühlenmuseum Boll

Bienenlehrpfad

Bienenlehrpfad im Teilort Holzschlag | Einblicke in die faszinierende Welt der Biene